Haruki Murakami und die Freude einer Signatur. Chopin und das unvergessene Lächeln 2.

Manchmal bin ich in der Freude, wie ein Kind welches endlich alle ihre Wünsche vor sich erfüllt sieht. Gestern wurde so ein Wunsch wieder wahr.
Ein signiertes Buch von Haruki Murakami. Es ist nun ruhend in einer Glasvitrine mit anderen signierten und alten Büchern.
Meine Freude ist unbeschreiblich.

Es war sehr früh. Meine Freude war ungebrochen. Ich hörte gerade Chopin. Ganz sanft. Leis´. Aber sodass die Klavierklänge die Räume und den anbrechenden Morgen untermalten. Ich spazierte gedankenvoll durch meine Wohnung, um dabei eine Abschlussstrophe für ein Gedicht zu finden. Beim Vorübergehen an der Glasvitrine ein abermaliger Freudenmoment.

Ich dachte unweigerlich an Chopins Biografie Chopin oder die Sehnsucht von Eva Gesine Baur.
Was für ein hinreißendes Buch. Ich zog es noch einmal aus meinem Bücherregal. Es war eine musikalische Reise. An manchen Stellen war dieses Buch wie ein Roman geschrieben, der mich mit hineinzog in die vergangene Welt Chopins. In das Klavierspiel, die niedergeschriebenen Noten und das Leben in Paris, Wien … Frédéric Chopin wurde nur 39 Jahre alt und doch war er eines der einflussreichsten Komponisten und Pianisten. Ich liebe sein Klavierspiel. Er spielte oft sanfte nicht harte Töne. Er berührte und lies die Musik atmen.

Dann Chopins Nocturne op 9 no 2. Die Melodie füllte untermalte abermals die Räume und schlich sich etwas in meinem Kopf.

640px-Chopin_nocturne_op9_2a

The Beatles-Norwegian Wood

Frederic Chopin-Nocturne op.9 No.2

Dabei musste ich unweigerlich schmunzeln. Nach dem signierten Buch so merklich passend. Es ist mein „Norwegian Woods“ aus Haruki Murakamis Naokos Lächeln. Toru Wantanabe, der Protagonist muss bei „Norwegian Woods“ von den Beatles an eine besondere Liebe denken. Naoko, die Frau mit dem unvergessenen Lächeln.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Ich höre Nocturne Opus 9 Nummer2 und halte kurz inne bei diesem Klang.
An eine vergangene Liebe denke ich nicht, aber an eine besondere Frau. Sie kam mir etwas länger nicht in meine Gedankenlinien. Seit Wochen nicht.
Doch diese Melodie erinnert mich immer an sie. Wie ein Bild was plötzlich auftaucht. Ihre melancholischen, tiefen Augen, und wenn sie wahrlich herzensvoll lachte, war es ein Lächeln, was sie preisgab, das wie eine vollendete perfekte Zeile in einem Buch oder auf einem Notenblatt war.

Ich hörte Nocturne op.9 No.2 erneut. Spürte wie die Musik die Räume füllte wie ihr Lachen damals. Ist es wie in Haruki Murakamis Lächeln, dass die Bilder langsam verblassen? Ich weiß es nicht.

Es sind nur noch knapp 28 Tage bis Haruki Murakamis Buch „Von Männer, die keine Frauen haben“ erscheint. Ich zähle jeden Tag.

Und ganz leis´hatte ich dann zwischen Gedankensprüngen eine abschließende Strophe für das Gedicht auf Papier. Eine Signatur von Haruki Murakami, die eine kindliche Freude hervorruft und eine wunderbare kurze Erinnerung an eine besondere Frau mit einem genauso besonderen unvergessen Lächeln.
Sie wird dies wahrscheinlich nie lesen.

Dennoch auch diese Zeilen widme ich ihr.

Eva Gesine Baur. Chopin oder die Sehnsucht. Deutscher Taschenbuch Verlag. 1. Februar 2012. 560 S. 14.90 €

Advertisements

4 Kommentare zu “Haruki Murakami und die Freude einer Signatur. Chopin und das unvergessene Lächeln 2.

  1. Buchliebhaberin sagt:

    Wunderschön geschrieben!

  2. Buchliebhaberin sagt:

    Ich komme beim Lesen deines Textes sehr ins Nachdenken. Durch deine Texte werden Situationen, Menschen und Geschnisse greifbar, sie scheinen so nah…
    …. und doch gleichzeitig für mich so fern!
    Mir wird gerade etwas sehr bewußt!
    Danke für deine Texte, ich glaube es kaum, dass manche Gegebenheiten bzw. Zufälle eine solche große Wirkung haben.
    🙂

  3. Buchliebhaberin sagt:

    Ich wünsche dir viel Spaß beim Vorlesen heute. Ehrlich gesagt wäre ich heute auch gern beim Festival.

    Danke für deine Texte und die Zusammensetzung deiner Worte, die Wirkung haben…
    …sagt und schreibt eine Bewunderin deiner Texte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s